Freitag, 31. Juli 2015

Rezension zu "The Rising - Das Gefecht" von Felix A. Münter




Buchdaten :

Erscheinungsdatum : 24.10.2014
Verlag : Mantikore-Verlag
Seiten : 280
Preis Print : 13,95 €

Klappentext :

Die Zivilisation, wie wir sie kennen, liegt in dunkler Vergangenheit. Jahrzehnte nach dem weltweiten Kollaps ist es einer kleinen Gruppe Überlebender gelungen die entdeckten Datenspeicher auszulesen. Sie führen die Gruppe zu dem mysteriösen „Institut 18“, einer zerstörten Windanlage... Der Neubeginn für die Menschheit scheint zum Greifen nah. Doch die neuen Erkenntnisse bleiben nicht lange unentdeckt. Als der rücksichtslose General Banner von der Anlage erfährt, schmiedet er einen perfiden Plan. Bald schon stehen sich zwei Lager in einem unerbittlichen Kampf gegenüber… Der Kampf um die Zukunft der Menschheit hat begonnen!

Zum Autor :

Geboren am 03.06.1985 in Dortmund, dort auch aufgewachsen. Studium an der FH Dortmund im Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften. Diplom-Sozialarbeiter und Notfallseelsorger. Seit Jahr und Tag selbstständig im Sozial- und Gesundheitswesen, seit 2014 Autor.

Das fast mein Leben in vier Sätzen zusammen. Aber natürlich gibt es noch mehr, das man über mich sagen kann.
Ich bin: ein notorischer Vielschreiber;
jemand, der davon überzeugt ist, dass ein Autor jedes Genre beackern können sollte;
interessiert an Geschichte und Politik;
Casual-Gamer;
leidenschaftlicher Anzugträger;
Rollenspieler;
Brettspiel-Fanatiker.

Vor allem bin ich aber eins: Geschichtenerzähler. 
(Quelle Amazon)

Rezension :

Mit "The Rising - Das Gefecht" ist Felix A. Münter eine absolute gelungene Fortsetzung des ersten Teils gelungen. Das Buch setzt nahtlos dort an wo der ertse Teil aufgehört.

In diesem Buch stürzen sich unsere vier Söldner Eris, Sal, Perry und Tyler in die Schlacht um Yard. Den alles spielt sich Yard ab in der welt DANACH. Es ist eine richtig brutale Schlacht mit vielen Verlusten auf beiden Seiten.

Im Gegensatz zum ersten Buch wo man viele Handlungsorte hatte, haben wir diesmal nur zwei wichtige Handlungsorte einmal den Windpark und einmal Yard.
Zum einen gelingt es den vieren die Windanlage in Gang zu bekommen müssen dann aber auch wieder vor Banner seinen Truppen flüchten.
Zum anderen ist dort Yard wo es die große Schlacht mit Banner seinen Soldaten gibt. Yard die verstrittene Stadt mit fünf Clans die um Gleise kämpfen. Eigentlich sollte es doch ein Kinderspiel für Banner werden.

In diesem Teil von "The Rising" kommen natürlich auch wieder viele unserer alten Protagonisten vor, aber wir lernen auch viele neue kennen und lieben. Leider kommt nicht immer alles so wie man es hofft. Man fühlt mich den Protagonisten richtig mit und möchte so manches mal eingreifen.

Die Schlacht ist wirklich gut beschrieben ich hatte immer einen richtig guten Actionfilm im Kopf. Diesmal war es auch ein wenig blutiger als im ersten Teil. Der Autor beschönigt hier nicht, das so eine Schlacht brutal sein kann, es ist eben Krieg und da wird mit harten Bandagen gekämpft.

Wie auch schon im ersten Buch finde ich den Schreibstil von Felix A. Münter sehr flüssig und erfrischend. Man merkt wirklich nicht wie schnell das Buch sich dem Ende neigt und dann ist es plötzlich vorbei. Man brauch einfach mehr und ich kann garnicht auf den nächsten Teil warten.

Für alle die den ersten Teil von "The Rising" gelesen haben und ihn schon genial fanden ist dieser Teil ein muss. Man sollte aber den ersten Teil wirklich vorher gelesen haben, damit man die Zusammenhänge auch versteht.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch.

Amazonlink :


Bewertung :

Von mir erhält das Buch verdiente geniale 5 von 5 Sternen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen