Donnerstag, 20. August 2015

Rezension zu "Milanna Im Zauber der Lagune" von Laura Gambrinus







Buchdaten:

Erscheinungsdatum: 15.06.2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 310
Preis Print: 9,95 €


Klapptext:

Eine junge Frau, die als alte Jungfer gilt ... Ein reicher Patrizier, der dringend heiraten muss ... Ein charmanter Freund des Hauses, dessen Herz vielen Frauen gehört ... Und all das vor der faszinierenden Kulisse Venedigs um 1650 - das sind die Zutaten des neuen Romans von Laura Gambrinus. Intime Geheimnisse und pikante Enthüllungen, eine romantische Eroberung und vieles mehr fächern sich hier zu einer schillernden Geschichte auf.


Zur Autorin:

LAURA GAMBRINUS über sich

Wie ich zum Schreiben gekommen bin, weiß ich nicht - denn eigentlich kam das Schreiben eines Tages, da war ich wohl elf oder zwölf Jahre alt, zu mir, anders kann ich das nicht sagen. Ich musste einfach ...

Und wie das so ist mit den so genannten "brotlosen" Künsten - der Vernunft folgend habe ich BWL studiert, obwohl ich mit Zahlen nicht das Geringste anfangen kann. Meine Welt sind die Worte - gelesen oder selbst geschrieben. Die üblichen Verlagsabsagen haben mich dann allerdings dazu bewogen, es eine Zeitlang lieber mit Malerei zu versuchen, aber meine erste große Liebe, das Schreiben, war am Ende eben doch stärker. Und so habe ich mich in den letzten Jahren wieder ganz und gar dieser wunderbaren Tätigkeit verschrieben.

Wenn ich damit anderen ein paar angenehme, unterhaltsame oder amüsante Stunden verschaffen kann, dann ist das für mich etwas Wunderschönes und sehr Großes! Daher bin ich über jede Rückmeldung dankbar, auch über die kritischen, denn die helfen mir, mich weiter zu entwickeln.

Und das Neueste:
Unter dem Pseudonym DAVIDE ALESSI schreibe ich prickelnde, sinnliche Liebesromane.

Informationen auch auf www.lauragambrinus.de und zu Davide Alessi auf www.bellini-alessi.com, sowie in den sozialen Netzwerken.

Besucht mich auch auf www.lauragambrinus.de (Quelle Amazon)



Rezension:

Milanna im Zauber der Lagune, ist ein Roman mit vielen Höhen und Tiefen...Ich liebe ja diese Mischungen von Liebe, Erotik und historisch in einem Buch und ich wurde bei diesem nicht enttäuscht. Laura Gambrinus hat hier eine gute Dosierung zwischen allen gefunden und zudem wird die Spannung gehalten und viele Wendungen eingebaut mit denen ich persönlich nicht unbedingt gerechnet hätte. An einigen Stellen jedoch erscheint mir die Protagonistin Mila noch sehr naiv und auch etwas was von einem bockigen Kleinkind hat. Nichts destotrotz bin ich von diesem Buch direkt in den Bann gezogen worden ich musste permanent wissen wie es weitergeht. Milanna, deren Vater verstarb, muss nun zu ihren Verwandten nach Venedig, um dort verheiratet zu werden. Was erst als normales Unterfangen zu dieser Zeit anfängt, verwandelt sich zunehmend zu einem Desaster. Erst der Onkel mit seiner Familie, die, bis auf die Tante, sie nicht wirklich in ihrem Haus haben wollen und dann noch der zukünftige Ehemann, der ein mysteriöses Geheimnis zu haben scheint. Mila macht eine Menge mit und zum Glück hat sie ihre Zofe, die wie ich finde schon ein sehr loses Mundwerk hat, aber trotzdem ist sie mir sehr sympatisch. Als Milanna doch dahinter kommt braucht sie erstmal ein paar Tage Abstand, um mit der Situation fertig zu werden. Und natürlich gestaltet sich das alles andere als einfach, denn da ist ja auch noch der beste Freund ihres Mannes. Was es mit diesem Fremden auf sich hat und ob sich bei Milanna doch noch alles wendet wie sie es sich wünscht, das müsst ihr allerdings selbst herausfinden. Ich jedenfalls habe dieses Buch sehr genossen und wollte eigentlich gar nicht zu Ende lesen, weil ich einfach noch nicht "Auf Wiedersehen" sagen wollte. Laura hat hier ein schönes Werk geschaffen, welches die Zeit wirklich wiederspiegelt hier und da werden ein paar Klischees bedient, aber dafür ist es ja auch eine Historische Liebesgeschichte mit einer Prise Erotik. Ich hoffe das war nicht das letzte Buch in dieser Form :-)

Amazonlink:

Milanna - Im Zauber der Lagune von Laura Gambrinus 


Bewertung:

Dieses Buch erhält von mir 4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen