Mittwoch, 14. Oktober 2015

Rezension zu "Tödliche Bessenheit" von Elke Schwab



Buchdaten :

Erscheinungsdatum : 02.09.2015
Verlag : Solibro Verlag
Seiten : 336
Preis Print : 12,80 €

Klappentext :

Die tote Frau am Fuße eines Saarbrücker Hochhauses scheint ein Routinefall für die Kommissare Lukas Baccus und Theo Borg zu werden. Doch als nur wenige Stunden später die enthauptete Leiche eines einflussreichen Immobilienmaklers gefunden wird, dämmert den beiden, dass sie es mit dem Beginn einer Reihe grausamer Ritualmorde zu tun haben. Wer steckt hinter diesen fürchterlichen Verbrechen? Je näher die Polizisten der Lösung kommen, desto gefährlicher wird ihre Jagd nach dem raffinierten Täter, der den Ermittlern immer einen Schritt voraus ist.

Zur Autorin :

Elke Schwab (www.elkeschwab.de)
ist am 3.6.1964 in Saarbrücken geboren und im Saarland aufgewachsen. Nach dem Gymnasium hat sie über zwanzig Jahre im Saarländischen Sozialministerium in der Abteilung Altenpolitik gearbeitet. Die Nähe zu Frankreich hat sie genutzt und sich ein altes Bauernhaus gekauft. Dort lebt sie mit ihrem Mann, ihren Pferden, ihrem Esel und ihren Katzen. Von ihren Tieren und der friedlichen Umgebung lässt sie sich zu schauerlichen Kriminalromanen inspirieren. Inzwischen gibt es von ihr zwei Krimireihen: Die Kullmann-Reihe mit den Kommissaren Norbert Kullmann und Anke Deister und die Baccus-Borg-Reihe mit den Kommissaren Lukas Baccus und Theo Borg.
Im Februar 2013 wurde der Autorin der "Saarländische Autorenpreis in der Kategorie Krimi" verliehen! Am 6. Dezember 2013 wurde sie mit dem Kulturpreis für Literatur des Landkreises Saarlouis ausgezeichnet. Und im März 2014 gelang es ihr erneut, den Saarländischen Krimi-Preis der Buchmesse "HomBuch" zu gewinnen.

Rezension :

Mit dem Krimi "Tödliche Bessenheit" hat uns Elke Schwab einen super spannenden Krimi gezaubert, bei dem man bis zum Schluss  nicht weiß wer der Mörder ist. Das Cover finde ich sehr gelungen, es ist sehr geheimnisvoll und macht richtig Lust aufs Buch.

Wir ermitteln mit Lukas Baccus und Theo Borg in einem Mord an einem Immobilienmakler. Es geschehen weitere Morde wo die Opfer irgendwie in Vderbindung zu dem Immobilienmakler oder seiner Frau stehen. Lukas verliebt sich in die Witwe und gerät auch in Gefahr. Die Ermittler tappen im dunkeln und der Mörde macht sich einen Spass mit der Polizei zu spielen.

Lukas Baccus ist ein guter Ermittler der Polizei, der irgendwie sehr viel Glück hat wenn es darum geht das ihn jemand etwas will. Nur ist er ein wenig zu emfänglich für intimitäten vom anderen Geschlecht und zerstört so seine Ehe. Er war mir sofort sympathisch und ich konnte mich wunderbar in diese Person hineinversetzen.

Theo Borg ist der Kollege von Lukas und genau das Gegenteil. Er hat schnell eine Meinung und vertritt sie dann auch. Auch wenn er nicht ganz richtig liegt. Er ist aber auch auf seine Art sehr sympathisch. Auch in ihn kann man sich sehr gut hineinversetzen.

Auch alle anderen Personen sind sehr gut ausgearbeitet und sehr bildlich dargestellt. Man hat immer sofort das richtige Bild vor sich.

Der Schreibstil ist sehr schön und sehr flüssig. Man mag das Buch garnicht aus der Hand legen auch wenn man es müsste. Durch den sehr flüssigen Schreibstil fliegt man nur so durch das Buch und merkt garnicht wie man sich dem Ende nähert.

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der einen sehr spannenden Krimi lesen möchte. Ich werde noch weitere Krimis von Elke Schwab lesen.

Amazonlink :

 Tödliche Bessenheit von Elke Schwab

Bewertung :

Von mir erhält der Krimi 5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen