Montag, 28. März 2016

Rezension zu "Die Amnesie des Anwalts" von Petra S. Rosé




Buchdaten :

Erscheinungsdatum : 30.01.2016
Verlag : Amazon Media EU S.à r.l.
Seiten : ca. 131
Preis E-Book : 2,99 € (28.03.2015) 
  
Klappentext :

Eine unbekannte Frau wird im Wald in der Nähe von Bensheim nackt und grausam ermordet aufgefunden. Die Identifizierung erweist sich als schwierig.

Der Anwalt und Strafverteidiger Günther Abend soll die Pflichtverteidigung eines verdächtigen Obdachlosen übernehmen, der im Wald lebt, kein Alibi hat und bereits in U-Haft sitzt. Nach dem Rechtsempfinden des Anwalts, ist der Verdächtige unschuldig.
 
Günther Abend arbeitet mit seiner Frau Karla in gleicher Anwaltskanzlei. Die Ehe ist abgenutzt, kinderlos und besteht nur noch aus geschäftlichen und finanziellen Gründen.
Entspannung suchte Günther in seiner Beziehung zu der attraktiven Bianka. Der Ehefrau Karla blieb dieses Verhältnis natürlich nicht verborgen und es galt das Gesetz der sofortigen Unterlassung.
Günther fügte sich. Anstatt die Affäre mit Würde zu beenden, beleidigte, demütigte und belog er seine Freundin Bianka.
 
Nach der Trennung ist er nicht mehr derselbe. Es tritt eine Amnesie ein, ein „Filmriss“ über etliche Stunden. An den Tagen danach vergisst Günther viel, ist unkonzentriert, hört die Stimme seiner Ex-Freundin. Seine geistigen Ausfälle lassen sich mit seiner Tätigkeit als Anwalt nicht länger vereinbaren.
 
Sehnsucht und Wut sind die beiden Triebfedern, die ihn veranlassen nach seiner Ex-Freundin Bianka zu suchen, die nach dem Beziehungsaus verschwunden ist.

Verzweifelt bemüht er einen Psychologen und Neurologen, der zusammen mit anderen Kollegen in einer geheimnisvollen, alten Villa am Rande von Bensheim praktiziert. Es wird versucht, durch Hypnose und Rückführung auf die Ursachen seiner Störungen zu kommen. Jedes Mal, wenn sich Günther im Dämmerschlaf befindet, tun sich grauenvolle Bilder auf und manchmal glaubt er, selbst ein Mörder zu sein.
 
Im privaten Bereich hat er seine Aggressionen nicht mehr unter Kontrolle und der Hass auf sein Leben entlädt sich, indem er seine Ehefrau Karla vergewaltigt. Einen Tag nach der Tat ist auch Karla verschwunden. 

AUF DEM HÖHEPUNKT DES PRIVATEN, SEELISCHEN UND BERUFLICHEN CHAOS FINDEN FORSTARBEITER EINE ZWEITE FRAUENLEICHE IM WALD BEI BENSHEIM.
VON NUN AN ÜBERSCHLAGEN SICH UNGLAUBLICHE EREIGNISSE...

Zur Autorin :

Liebe Leser, 

mit meinen Büchern möchte ich vor allem unterhalten! Möchte eine wohlige Spannung erzeugen, damit für die Zeit des Lesens alle Sorgen und Probleme in Vergessenheit geraten. Das Leben ist anstrengend genug.
Inhaltlich sind meine Geschichten meist eine Gemisch aus Krimi, Liebe und ein bisschen Fantasie. Meine "Darsteller" leben im Heute, im Hier und im Jetzt. Es könnten ihre Nachbarn von nebenan sein.

Bin vor vielen Jahren in Berlin geboren und lebe auch heute noch dort.
Nach Schul-, Lehr- und Studienabschluss und nach Absolvierung einer Schreibschulung, hatte ich mir bereits Ende der 70iger Jahre, die nebenberufliche Tätigkeit des Korrekturlesens, des Textens nach Stichworten und des Ghostwritens aufgebaut. So konnte ich ( mir) bekannten Autoren beim Schreiben behilflich sein. Auf die Dauer eine unbefriedigende Tätigkeit, wenn der eigene Name nie im Buch erscheint.

Viel zu spät, aber bevor alle Ideen vergeben waren, begann ich Kurzgeschichten zur Veröffentlichung einzureichen, die zunächst in Print erschienen sind.
Im Jahre 2011 versuchte ich, Mehr und Neues über das Schreibhandwerk zu erlernen und habe erfolgreich an diversen Seminaren anlässlich der Deutschen Schreibtage teilgenommen.
(Quelle Amazon)

Rezension :

Mit dem Thriller "Die Amnesie des Anwalts" hat uns Petra S. Rosé einen kurzen spannenden Krimi geliefert, obwohl ich sagen mustte das es ein wenig vorherschaubar war. Das Cover fällt auf und macht sicherlich Lust auf mehr. Sehr schön finde ich das die Farbe rot ein wenig Leben ins Cover bringt.

Wie begleiten in diesem Buch den Starfverteidiger Günther Abend, der eines Mordes beschuldigt wird. Er ermittelt mit seinem Kollegen auf eigene Faust und es kommt alles anders als erwartet für ihn.

Günther Abend ist ein erfolgreicher Dtrafverteidiger, der aber sehr unter dem Scheffel seiner Frau steht. Er kommt zu begin sehr unselbstständig rüber, entwickelt sichnaber im Verlauf der Geschichte in eine eher charakterlich starke Persönlichkeit. Er kommt so langsam aus sich raus und wird auf alle Fälle selbstständiger.

Karla Abend die Ehefrau, und ebenfalls Starfverteidigerin, von Günther ist sehr dominant in der Beziehung und auch anscheinend im Berufsleben. Beide teilen sich eine Praxis. Sie ist sehr eifersüchtig und auch rachsüchtig. Günther bevormundet sie sehr und unterdrückt ihn auch sehr. Sie ist sehr präsent.

Dr. Wendland ist ein Anwaltskollege und der Verteidiger von Günther. Er ist sehr sympathisch und setzt sich sehr für Günther ein. Zusammen überlegen sie viel was sie machen können. Ich hatte erst ein nicht so gutes Gefühl bei ihm aber es ist doch anders gekommen wie gedacht.

Auch die anderen Charaktere, auch wenn sie nur kurz auftraten, passten irgendwie zur Geschichte. Sie waren nicht so genau ausgearbeitet wie unsere Hauptpersonen, aber man konnte sie sich teilweise vorstellen.

Mit den Handlungsorten kam ich nicht so ganz klar, es fehlten mir ein paar Beschreibungen um sie mir vorstellen zu können.

Der Schreibstil ist sehr einfach und das Buch lässt sich sehr gut und schnell lesen, nur hätte ich mir einen steigenden Spannungsbogen gewünscht. Für einen Thriller war mir das Buch einfach zu brav. Was mir aber widerum auch gut gefiel waren die kurzen Kapitel und das die Tage einzeln abgearbeitet wurden.

Alles in allem ist es eine schöne Geschichte für zwischendurch.

Amazonlink :

Die Amnesie des Anwalts von Petra S. Rosé 

Bewertung :

Dieses Buch erhält von mir 3 von 5 Sternen.

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen