Montag, 14. März 2016

Rezension zu "One - Sie finden dich" von Mark Dawson




Buchdaten :

Erscheinungsdatum : 01.03.2016
Verlag : Piper Taschenbuch
Seiten : 320
Preis Print : 9,99 €

Klappentext :

Er war Number One. Der beste Agent der Group 15, einer Untergrundeinheit des britischen Geheimdienstes. Doch nach zehn Jahren des Tötens hat John Milton genug – er will raus. Jetzt ist er der meistgesuchte Mann der britischen Regierung, denn niemand steigt ungestraft aus. Der russische Geheimdienst macht sich die Situation zunutze und erpresst Milton, aber was sie fordern, stellt selbst ihn vor eine Herausforderung: Er soll eine ehemalige Kollegin finden. Auch sie war einst Number One, auch sie ist untergetaucht – und mindestens so gefährlich wie Milton.

Zum Autor :

Mark Dawson wurde in Suffolk, Großbritannien, geboren. Nach verschiedenen Aushilfsjobs entschloss er sich, Jura zu studieren, und arbeitete anschließend zehn Jahre lang als Anwalt in London. Momentan ist er in der Filmbranche tätig und lebt mit seiner Frau und zwei Kindern im Südwesten Englands. 
(Quelle Amazon)

Rezension :

Mit dem Thriller "One - Sie finden dich" hat uns Mark Dawson ein spannendes Buch beschert. Das Cover gefiel mir auf anhieb. Es ist in schwarz/weiß gehalten, außer die Schrift "One" die hat noch rote Elemente die natürlich extrem auffallen. Auch die Person im Vordergrund mit der gezogenen Waffe sticht sofort ins Auge, ist gut gewählt und macht Lust aufs Buch.

In dem Buch sind wir mit Milton unterwegs. Er ist ein ehemaliger Agent und als sein guter Freund, der im schon das Leben gerettet hat, gefangen genommen wird setzt er alles daran ihn wieder frei zu bekommen. Dafür hintergeht und belügt er alle und  jeden.

Milton ist ein Ex-Agent der eaussteigen wollte, bloß lässt das sein Vorgestzter nicht zu und setzt ihn sofort auf die Abschußliste. Seit dem ist er auf der Flucht. Er ist ein sehr sympathischer Charakter und das nicht nur weil er ein Treffender Anonymen Alkoholiker besucht, sondern auch weil er sich geändert hat. Am liebsten möchte er seine Taten wieder gutmachen. Er ist ein super ausgebildeter Agent das merkt man immer wieder. Er trickst sogar die Agentin Anna aus und das nicht nur einmal. Zum anderen ist er auch sehr einfühlsam was man bemerkt als er auf Beatrix trifft.

Anna ist eine Agentin der Russen und sie ist auf Milton angesetzt. Sie kommt noch sehr Naiv rüber und lässt sich oft von Milton hinters Licht führen. Es kommt einem auch so vor als wenn sie in Milton verliebt ist, was wiederum nicht gerade sehr professionell wäre. Auf alle Fälle will sie ihren Auftrag perfekt ausführen, aber das wird natürlich nichts.

Auch alle anderen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und passen sich wunderbar in die Geschichte ein. Ich fand das man immer ein passendes Bild von der Person vor Augen hatte.

Die Handlungsorte waren alle sehr bildreich beschrieben und man war immer mitten in den Schauplätzen. Wir sind bei Verfolgungen etc immer durch die Strassen gerasst und wussten wo wir sind. Für manche ist es eventuell zu viel, aber ich fand es passte wunderbar.

Der Schreibstil von Mark Dawson ist sehr flüssig und das Buch liest sich wunderbar. Durch die kurzen Kapitel kann man auch mal schnell das Buch aus der Hand legen und dann weiterlesen und muss nicht mittendrin aufhören, was ich als sehr toll empfinde. Auch bricht die Spannung in dem Buch nicht wirklich ab und man möchte einfach nur immer weiterlesen. Das Buch ist einfach zu schnell zu Ende und zum Schluß bleiben viele Fragen offen und man möchte gerne wisen wie es weitergeht, denn das kann nicht das Ende gewesen sein.

Alles in allem kann ich nur sagen das das Buch sich lohnt und ich gerne noch mehr von Mark Dawson lesen möchte. Ich hoffe man muss nicht solange darauf warten, denn ich möchte wissen wie es weitergeht um Milton, Beatrix und Co.

Amazonlink :

One - Sie finden dich von Mark Dawson

Bewertung :

Von mir erhält der Thriller 4 von 5 Sternen

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen