Sonntag, 25. September 2016

Rezension zu "Der Rache süßer Atem" von Christine Eichel



Buchdaten :

Erscheinungsdatum : 19.09.2016
Verlag : Rütten & Loening
Seiten : 320
Preis Print : 16,99 € (gebundene Ausgabe)

Klappentext :

Immer wieder hat Maria auf die große Liebe gehofft, auf den Mann fürs Leben und das lang ersehnte Kind. Stattdessen erlebte sie Rücksichtslosigkeit, Lüge, Betrug. Als auch Tom sie hintergeht, ihre letzte Hoffnung auf glückliche Zweisamkeit, bricht Maria aus der Opferrolle aus. Schluss mit der Demut! Erbittert rechnet sie ab und nimmt blutige Rache. Ganz oben auf ihrer Liste steht Johannes, der ihre intimsten Geheimnisse preisgegeben hat. Ihm folgen sechs weitere Kandidaten, denen sie Verletzung und Verrat heimzahlen will. Doch dann heftet sich Hauptkommissar Tesoro an ihre Fersen, und ein gefährliches Spiel beginnt.

Zur Autorin :

Christine Eichel studierte Philosophie, Literatur- und Musikwissenschaft und wurde mit einer Arbeit über Theodor W. Adorno promoviert. Sie war Fernsehregisseurin, Gastprofessorin der UdK Berlin und leitete die Kulturressorts der Magazine Cicero und Focus. Sie lebt als Autorin, Moderatorin und Publizistin in Berlin, hat zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht und legt hier den Spannungsroman der Saison vor.

Rezension :

Mit dem Roman "Der Rache süßer Atem" hat uns Christine Eichel eine wirklich wunderbare Geschichte um die Rache einer Frau an ihren Verflossenen beschert. Das Cover hat mir direkt ins Auge gestochen und mich neugierig auf das Buch gemacht.

In dem Roman begleiten wir Maria die sich an ihren Exfreunden der letzten 10 Jahre rächt. Durch die beachtliche Waffensammlung von ihrem Vater kann sie für jede Rache eine andere Waffe einsetzen. Aber wird das reichen um sich die Polizei vom Hals zu halten ?? Und wer ist dieser Tesoro wirklich ???

Maria ist eine 39 jährige Frau, die zwar studiert hat, aber trotzdem immer einen Fehlgriff in Sachen Männer hinlegt. Sie scheint anfangs sehr zurückhaltend und das sie den Männern Freiraum lassen will, aber dieses ist anscheinend die falsche Verhaltensweise. Nachdem ihr letzter Freund auch sie scheinheilig abserviert und dann plötzlich eine andere heiraten will, sieht sie rot. Sie ändert sich um 180 Grad und beschließt sich an den Männern ihrer letzten 10 Jahre zu rächen. Anfangs plant sie ihre Rache noch sehr ausführlich, aber dann wird aus der Qualität leider Quantität. Auch wenn sie Selbstjustiz übt, war mir Maria trotzdem sympathisch, ich hatte sogar Verständnis für sie.

Kommissar Tesoro (oder auch nicht) kam mir wie ein Gigolo rüber und wie so terffend von der Autorin beschrieben passt er nicht zur Polizei. Er war meiner Meinung nach erfolgreicher als die Polizei in seinen Ermittlungen. Irgendwie schaffte er es immer Maria unter Druck zu setzen und sie zu verunsichern. Nur waren bei ihm auch andere Gefühle im Spiel und das sahen sogar die Aussenstehenden wie Henry zum Beispiel. Mir war er anfangs zu eingebildet und ich mochte ihn nicht, doch ganz zum Schluß hat auch er bei mir ein paar Sympathiepunkte gesammelt.

Es gab noch viele andere Personen, von denen ich mir persönlich aber gerne etwas mehr Tiefe gewünscht hätte, aber ich muss auch sagen das so wie es war ausreichend war für die Geschichte. Ich erfahre nur gerne etwas mehr über die Personen, vorallem hätte ich das bei den Personen von Marias Rache erwartet und aus dem näheren Umfeld.

Die Handlungsorte fand ich sehr gut beschrieben, man konnte immernoch ein wenig die Fantasie schweifen lassen, denn es war nicht alles kaputt beschrieben. Ich hatte hier immer ein passendes Bild vor Augen.

Der Schreibstil von Christine Eichel ist einfach nur wundervoll. Das Buch liest sich sehr schön und auch absolut flüssig, man mag das Buch garnicht aus der Hand legen, was auch zur Folge hat das die Seiten nur so dahin fliegen. Die Autorin hat es geschafft die Spannung stetig zu steigern und sie schaffte es sogar bei mir das ich mit Maria sympathisierte.

Ich kann diesen Roman wirklich allen empfehlen die auch mal etwas lesen wollen, wo auch mal die weibliche Person die Rolle des Bösen übernimmt.

Amazonlink :

Der Rache süßer Atem con Christine Eichel

Bewertung :

Von mir erhält dieser Roman spannende 5 von 5 Sternen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen