Freitag, 3. Februar 2017

Rezension zu "Die rote Löwin" von Thomas Ziebula



Buchdaten :

Erscheinungsdatum : 13.01.2017
Verlag : Bastei Lübbe
Seiten : 384
Preis Print : 10,- €

Klappentext :

Anno 1205. Nach dem Tod ihrer Eltern sind Runja und ihr Bruder auf sich allein gestellt. In Magdeburg geraten sie in die Fänge des machthungrigen Domdekans Laurenz. Dieser sieht in Runja die einmalige Gelegenheit, seinen Rivalen Pirmin auszuschalten. Denn Runja hat verblüffende Ähnlichkeit mit dessen toter Frau. Während er ihren Bruder als Geisel hält, zwingt Laurenz Runja in den Orden der Vollstrecker, wo sie zur Mörderin ausgebildet wird. Doch das Schicksal will es, dass sie sich in Pirmin verliebt. Nun muss sie sich zwischen dem Leben ihres Bruders und dem ihres Geliebten entscheiden.

Zum Autor :

Thomas Ziebula war bis Mitte der 90er Jahre Diakon und Sozialpädagoge und schrieb vorwiegend Satiren, Kurzgeschichten und Kinderbücher. Seither ist er freier Autor und verfasst historische, Fantasy-, Spannungs- und Science-Fiction-Geschichten, die als Hardcover, Taschenbücher und Romanhefte erscheinen. 2001 erhielt er den Deutschen Phantastik-Preis.
Weitere Informationen finden Sie auch auf www.thomas-ziebula.de
(Quelle Amazon)

Rezension :

Mit dem historischen Roman "Die rote Löwin" hat uns Thomas Ziebula einen tollen aktionreichen Roman beschert der auch nicht mit erotischen Szenen geizt. Das Cover hat mich gleich in seinen Bann gezogen, die roten Haare die unter der Kaputze hervorscheinen fallen gleich ins Auge und die Farbe wurde wurde auch in den Titel übernommen, die Burg im Hintergrund bringt die Brücke zum historischen gut zur Geltung.

In dem Buch begleiten wir Runja bei ihrer Rache gegen die Mörder ihrer Familie. DesWeiteren muss sie sich auch in ihren jungen Jahren mit der korrupten Kirche auseinander setzen. Durch ihre Liebe die nicht sein darf, gerät sie noch in weitere Probleme.

Runja ist eine taffe junge Frau, die sehr schnell viel Kampferfahrung in ihrem jungen Leben sammelt. Für mich wird sie sehr schnell eine skrupellose Mörderin. Sie ist sehr Familiengebunden, was auch in dem Verhältnis zu ihren Bruder klar wird. Die Rache frisst sie innerlich auf und bestimmt ihr ganzes Leben.

Laurenz seines Zeichens Domdekan zu Magdeburg ist ein geistlicher wie man ihn sich zu der Zeit vorgestellt hat. Er ist durchtrieben und auch pädophil. Sein Ziel Bischof von Havelland zu werden will er mit aller Macht erreichen und schreckt auch nicht vor Verrat und Mordaufträgen zurück, desWeiteren versucht er auch alle Mitwisser gegen einander auszuspielen und so aus dem Weg zu räumen.

Auch alle anderen Charaktere die der Autor in diesen Roman eingebaut hat passen sich wunderbar in die Geschichte ein und haben für mich meistens genügend Tiefe gehabt. Bei dem einen oder anderen hätte ich mir zwar etwas mehr erwartet (z.B. Pirmin), aber es viel nicht so ins Gewicht.

Die Handlungsorte waren natürlich begrenzt und daher auch gut beschrieben. Ich hatte zu den meisten Orten immer ein passendes Bild vor Augen, auch wenn es nicht immer ganz leicht war. Hier und da wäre etwas mehr schön gewesen.

Der Schreibstil von Thomas Ziebula ist einfach nur fesselnd, anders kann man das nicht beschreiben. Die Zeilen und auch die Seiten und Kapitel flogen nur so dahin, so das man schon fast traurig war das sich das Buch dem Ende neigte. Das Ende kam mir wirklich etwas schnell und auch zu Klitscheehaft rüber für einen doch so spannenden und aktionreichen Roman.
Ich muss sagen das es mir gefiel wie der Autor auch die Redensart der damaligen Zeit in das Buch eingebunden hat. Er hat auch durch seine Beschreibungen ob Kleidung oder ähnliches das Buch nicht in die Länge gezogen, alles passte wirklich gut. Die Läange der Kapitel war auch sehr gut gewählt, denn so war der Fortschritt der Geschichte gut gelungen. Man musste nicht lange überlegen ob man noch ein Kapitel liest oder nicht, denn ich lese immer gerne Kapitel zu ende bevor ich ein Buch weglege.

Alles in allem muss ich sagen das dieses Buchg dem Autor einfach super gelungen ist und ich es jedem empfehlen möchte der auch mal einen historischen Roman mit Aktion und ein wenig Erotik lesen möchte.

Amazonlink :


Bewertung : 

Dieser historische Roman erhält von mir fantastische 
5 von 5 Sternen
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen